Ute Näser    Regenbogen - Farben

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, dann ist es der Glaube an die eigene Kraft.          Marie von Ebner-Eschenbach

Meditatives Malen

Zwischen Schwarz und Weiß ist jede Menge Bunt.

Beim Malen die Leichtigkeit des Augenblickes entdecken könnt ihr in unserem schönen Garten in Rugiswalde, habt ihr die Möglichkeit verschidene Technikcen auszuprobieren und zu schauen was entsteht. Natürlich ist es auch möglich nach Vorgabe zu zeichnen oder malen, je nachdem was die Stimmung uns vorgibt.

Meditativ Malen heißt auch sich selbst neu zu finden.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Termine:

jeweisl Freitag 15 - 19 Uhr und / oder Samstag 13 - 17 Uhr

17. und 18. juni

15. und 16. Juli

12. und 13. August

16. und 17. September

Teilnahme:

Für einen Tag 25 € zzgl. 25 € Materialkosten

Für beide Tage 40 € zzgl. 35 €

ACHTUNG bitte nur mit Anmeldung, die Plätze sind auf 7 begrenzt.

weitere Infos bekommt ihr mit der Anmeldung per E-Mail unter ute.naeser@gmx.de

ICH FREUE MICH SEHR AUF EUCH


Neue Bilder sind meiner Traumwelt entstiegen...

  • 123
  • DN210210 (2)
  • DN210267
  • DN210270
  • DN210268


Aquarell, Fineliner, Gelstifte Metallic

Aquarellpapier 200 g/ 300 g

verschiedene Formate, Fantasiegebilde wechseln sich mit Formen und Farben zu stimmungsvollen Bildmotiven zusammen

. . . hier habe ich noch eine kleine Geschichte für euch . . .
Mein Sohn kam am Vormittag des 23.12. zu mir und meinte ein Fisch sei aufs Eis gesprungen und er würde noch leben.
Also ging ich mit meinem Sohn zum Feuerlöschteich am unteren Ende unseres Grundstückes. Und da tatsächlich lag ein Fisch auf dem zugefrorenen Teich und versuchte zu leben. Mein Sohn brachte schon eine Hacke mit doch war die Entfernung zu groß. Ich bat ihn mir Steine zu bringen. Diese versuchte ich vorsichtig um den Fisch herum so zu werfen das das Eis zerbrach und hoffte natürlich auch in dabei nicht zu treffen. Ich bin nicht so gut im Werfen. Es gelang und der Fisch war im Wasser, doch er schwamm mit dem Bauch nach oben und er versuchte zu japsen und Wasser zu schlucken. Ich bat ganz leise und inständig um Hilfe und er solle sich umdrehen und in die Tiefe des Teiches schwimmen und leben.
Gefühlte 5 bis 6 Minuten vergingen, doch sicher waren es nur 2 oder 3.
Ein Wunder geschah und er drehte sich um und schwamm hinunter in die Tiefe des Teiches.
Mein Sohn und ich umarmten uns vor Freude.

ERIC FISH AND FRIENDS – LIVE AUS DEM MÜRITZEUM

  Die Natur erwacht…

….und damit auch die Sehnsucht, rauszugehen, das Menschsein in seiner Einzigartigkeit, den Frühling und die Mannigfaltigkeit unserer Kulturlandschaft auf vielerlei Weise gemeinsam zu genießen.

Ein Konzert zu besuchen und dabei liebe Freunde treffen. Sich von der Musik tragen zu lassen und die Wunder unserer Welt bestaunen – wie sehr wünschen wir uns all dies in den irren, wirren Tagen der Pandemie zurück.

 Endlich dürfen wir in solch traumhaften Seelenbalsam tauchen:  

Mit freundlicher Unterstützung der Grünen Brücke laden ERIC FISH AND FRIENDS zu einem besonderen Konzert live aus dem Müritzeum in Waren/ Müritz.

Vom 01. April 2021 bis zum 11. April 2021 sind wir eingeladen, vor der staunenswerten Kulisse der großen Aquarienlandschaft des Müritzeums mit den Fischen vor Ort, bekannten Liedern und ganz neuen Weisen der FISHE zu lauschen.

Ein Onlinekonzert, dass uns die Brücke schlägt zwischen Sehnsucht nach Miteinander, Verbundenheit mit unserer Mutter Erde und der Hoffnung auf Tage, die wieder lichter sein werden.

Lasst uns einander über die Ostertage virtuell im Müritzeum treffen und dabei ganz real nahe fühlen, wenn Gitarrenakkorde, Pianomelodien, Gesang und mehr Meer entlang des neuen Albums GEZEITEN und den bekannten Liedern, die auf keinem Konzert der FISHE fehlen dürfen, erklingen.

Tickets und passendes Dazu gibt es unter  www.shop.ericfish.de

 



Der Grundgedanke der Nachhaltigkeit eint Menschen und Ideen verschiedenster Herkunft und Genres. schafft so die Voraussetzung, all das Schützenswerte des menschlichen Seins in das Bewusstsein vieler zu transportieren, um dem Leben langfristig eine wahre Zukunft zu geben.

Auf diese Weise entstand eine einzigartige, interdisziplinäre Zusammenarbeit aus BodenKULTUR und MusikKULTUR, um sich einander auf völlig neue Weise fruchtbringend zu unterstützen. 

Dietmar Näser und Eric Fish

DIETMAR NÄSER, Agronom und Autor des in diesem Jahr erschienenen Handbuches „REGENERATIVE LANDWIRTSCHAFT“, und ERIC FISH, Musiker und Maler, haben ein gemeinsames KULTUR-Paket geschnürt, um ihren gemeinsamen Traum von einem nachhaltigeren Leben nicht nur in die Herzen der Menschen, sondern auch unter die Weihnachtsbäume des Landes zu bringen.

In diesem auf nur 50 Stück limitierten Paket findet sich alles, um selbst den ersten Schritt in einen veränderten, besseren Umgang mit der Natur zu wagen:


·        Dietmar Näsers Buch „REGENERATIVE LANDWIRTSCHAFT“

·        die im Sommer 2020 erschienene Musik-CD „GEZEITEN“ von Eric Fish and Friends

·        ein Dokumentationsblock für Bodengare   und Bestandesansprache

·        eine Autogrammkarte von Eric Fish

·        ein kuscheliger Schal mit den Logos beider Initiatoren

·        und zuletzt ein gemeinsamer, gedruckter Weihnachtsgruß von Dietmar Näser und Eric Fish.


Dieses einmalige Angebot zum Preis von nur € 111,00 wird garantiert bis zur Bescherung bei all denen ankommen, die es bis zum 21. Dezember 2020 bestellen.

Der Reinerlös geht als Spende an

das Kinderhospiz der Johanniter KINDERHAUS PUSTEBLUME in Burg.

Bestellungen werden erbeten unter:

https://www.gruenebruecke.de 

 an marketing@gruenebruecke.de und

https://www.shop.ericfish.de



        

 KULTUR

-

ist jeder zweite

Herzschlag

unseres Lebens






Ausstellung Chaos  & Struktur 14.09. bis 13.10.2019

in Zernsdorf OT Königs Wusterhausen 

 

  • Ausstellung 2019 09
  • 20190916_204052
  • 20190916_203846
  • 20190916_203605
  • 20190916_203437 A
  • 20190916_161404 A
  • 20190916_161455 A
  • 20190916_161559
  • 20190916_171548


Die nächste Ausstellung steh bevor und wer mich da sehen will, am 13.,14. und 15. September 2019, gibt es in Zernsdorf bei Königs Wusterhausen nun schon zum 3. Mal das SummersEnd III Festival. Klein und fein wie es mir gefällt. Es ist ein kleiner Höhepunkt für mich und meine Familie, denn wenn sich Menschen aufmachen und in ihrer Umgebung für Kultur sorgen, sei es Malerei, Musik oder auch wie dieses Mal dabei Kabarett, so kann ich das nur unterstützen. Ich freue mich auch sehr nun in diesem Jahr ein Teil dieses Festes zu sein. An Musik wird für Ohrenschmaus sorgen: Eric Fish &Friends und die schlechten Ideen. Gisela Oechelhaeuser wird mit ihrem Programm "die Zeitverlangt´s" für Kurzweil sorgen.

***************************************************************************************

Mit ein paar Bildern nahm ich in der Galerie auf dem VierWindeHof von Sofia und Tino Eisbrenner, in Plath an der Ausstellung teil, diese lief im Rahmen des Hoffestes "Musik statt Krieg". Es war sehr bewegend, tolle Menschen und vor allem auch wunderbare Musik.

 Zum ersten Mal mit einer AUSSTELLUNG von 4 bildenden  Künstlerinnen in Plath, auf dem VierWindeHof: 

Constanze Wiechert (Berlin),
Ute Näser (Neustadt),

Cornelia Kerstin Hirthe (Lassan),
Sofia Eisbrenner (Plath) 

 ****************************************************************************

Ereignisreiche schöne Wochen liegen nun hinter mir und es wird Zeit hier auch mal Zwischenbilanz zu ziehen. 

Das Schattenseitenprojekt nahm immer mehr an Inhalt auf, so dass es am Ende doch zu viel wurde und seine Seele verlor. Schade aber alle haben sich bemüht. Das eigentliche Thema ist nur verloren gegangen aber gut nun ist es vorbei und auf zu den nächsten bewegenden Momenten.

*****************************************************************************

 

 

 

 






Auf die Zusammenarbeit mit Eric Fish (Sänger von Subway to Sully)ist Musiker und Maler, freuen wir uns sehr. Seine Bilder sind Strophen zu seinen Lieder des Projektes Eric Fish &Friends. 

Ebenso wie ich, entdeckte er für sich die Farben, ein Mittel um sich neu zu erfahren und einen Weg mit seinen Schattenseiten umgehen zu lernen.


 

 


 

 

 

 














Auf der Reise 

zu meinem SELBST, 

durchs Labyrinth

 

 

 

 


 

 

 »Ich habe viel in der Krankheit gelernt,
das ich nirgends in meinem Leben hätte lernen können.«

J.W. von Goethe

Goethe

 



Wachstum

meine Arbeit für die Grüne Brücke führte mich dazu dieses Bild zu malen



 

 

 

 




… es gab Zeiten da konnte ich mich weder mitteilen noch anderen zeigen was ich möchte....




 

Chaos und Struktur 

so ist meine Welt 

im ständigem Wechselspiel



Auf der Suche nach mir, meinem Selbst lernte ich mich so AN - ZU - NEHMEN wie ich bin.


 

 

 

 






Die Puzzleteile sind Spiegel meiner eigenen Seele

 

 

 

 













Die Leidenschaft













Der Neid













Die Angst






Gefühle 

 Empathie

 

 

 

 


Das Leben


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

 

 

 


Wenn man auf Reisen geht kommen ….

die wunderschönen Bilder Ideen


die Schattenwelten leben


Wir haben die Kraft in uns, 

uns unsere Welt zu gestalten, 

mit unseren Licht - und Schattenseiten.

 

 

 

 

der Glaube

Nimm die Kraft in dir wahr und glaube an dich...

und dann....

lass es fließen....







*****************

Strand Sonne Meer

Sonne 

Meer 

Strand



die Kiefern am Meer

Kiefern am Meer 

wunderschön bizarre Formen




Nordbucht Rügen


Nordbucht mit den wundervollen Steintürmen



Steilküste Rügen


Steilküste 




Strandgut und Möwe


Strandgut aller Art

und Möwen



 


Meerjungfrau

Vergängliche Kunst im Sand

unsere kleine Meerjungfrau





*******************************************

aus meinem Skizzenbuch

Schattenseiten des Lebens

 

 

 *******************************************************************************************

 

 

 

 

 



Wieder ist ein Bild entstanden

Wenn ich ein Bild male, so geschieht dies meist intuitiv. 

So auch wieder hier.

Es soll einen Freund darstellen, dessen unendlichen Gedankensplitter, sich im See seiner Kreativität ergießen.

 

 

 

 

 

Das Grün und das Wasser stehen auch für die Erholung die er aus der Natur, dem unberührten Einfachen bezieht.

Gelb, Orange und Rot stehen für seine Wärme und Großzügigkeit, die er auch anderen angedeihen lässt oft in Form von Hilfen.

Sein freier Geist stößt aber auch an Grenzen, die ihm schwer zu schaffen machen und seine Verletzlichkeit darstellen.

Hier in Form von Barrieren und Mauern dargestellt und dann

 . . . . kommen die Schatten,

die dunklen Gedanken und Zweifel . . . . 

 



Dankbar das es ihn gibt. 

DANKE

Pass auf dich auf mein Freund 

*******************************************************

 

****************************************************************************** 

 

. . . Ich sprudle über vor Energie und bin am Explodieren . . .

so fühlte ich mich als dieses Bild in nur ca. 20 Minuten malte

hat Spaß gemacht.

 

**************************************************************************************

 

 

 

 

 

********************************************************************

***************************************************************************************